Herausforderungen der Digitalisierung meistern

06.06.2017


Burkhard Leffers, Aufsichtsratsvorsitzender

Pressemitteilung von der Jahreshauptversammlung der Verbundgruppe Meisterteam LGF GmbH & Co. KG, die in Hannover unter dem Motto "Am Start für neue Ideen und Trends" im Mai 2017 stattfand.

Meisterteam peilt in 2017 Umsatzwachstum an

Die Betriebe im Meisterteam müssen die Herausforderungen der Digitalisierung meistern, um die Zukunft des eigenen Unternehmens zu sichern. Dieser Appell an die Mitglieder sei zugleich ein Teil der strategischen Position des Meisterteams. Das betonte der Aufsichtsratsvorsitzende der Verbundgruppe, Burkhard Leffers, bei der Gesellschafter-Versammlung in Hannover. Sichtbares Zeichen für die Unterstützung des digitalen Prozesses ist der Aufbau der „Fachgruppe Digitalisierung“. In einer Umfrage unter Mitgliedsbetrieben hatten 92 Prozent der Befragten die Digitalisierung als entscheidend oder wichtig für ihre Geschäftsprozesse bezeichnet. Impulse und praxisrelevanteTipps zur Umsetzung gab Professor Dr. Heiko Kopf in seinem Vortrag „Wirtschaft 4.0 – Auswirkungen auf das Handwerk“.

Als weiteren Kernpunkt der Positionierung bezeichnete Leffers den Auf- und Ausbau regionaler Kooperationen. Die Nachfrage nach Leistungen aus einer Hand nehme weiter zu, das Meisterteam werde die Betriebe beim Aufbau von Kooperationen unterstützen und begleiten.

Nach einem leichten Umsatzrückgang im Jahr 2016 auf 21,6 Mio. Euro verzeichnet die Meisterteam-Verbundgruppe in den ersten Monaten dieses Jahres ein Plus von 4,1 Prozent gegenüber demselben Zeitraum des Vorjahres. Insgesamt werde in 2017 ein Umsatz von  22,3 Mio. angepeilt, betonte Geschäftsführer Thomas Schley.

Burkhard Leffers skizzierte eine insgesamt positive Entwicklung bei den Meisterteam-Betrieben und ihren Partnern aus Industrie und Dienstleistung. Die Konjunktur verlaufe in den für die Mitglieder relevanten Branchen Holz, Metall und Glas weiterhin auf hohem Niveau.

16 neue Mitglieder und Kooperationspartner sowie 13 neue Vertragslieferanten und Dienstleister konnten im vergangenen Jahr für das Meisterteam gewonnen werden. Die Werbung neuer Mitglieder bleibe auch 2017 ein herausragendes Ziel.

Bild: Gewinner Meisteteam Qualitätswettbewerb

Zum ersten Mal hat die Meisterteam-Verbundgruppe 2016 einen Qualitätswettbewerb ausgeschrieben. Bewertet wurden 10 Bereiche zum Beispiel die Teilnahme an Seminaren, ERFA- und Fachgruppen, Umsatzsteigerungen, Vorhandensein des Notfallplans und erworbene Zertifizierungen. Auch die regelmäßige Bewertung durch Kunden floss in den Wettbewerb ein. Als Gewinner ausgezeichnet wurden in Hannover die Tischlerei Bartholl aus Bad Segeberg (1. Preis), die Tischlerei Kolb aus Bonn (2. Preis) und die Tischlerei Kramer aus Wildeshausen (3. Preis). Die Preise sind mit Reisegutscheinen von 1.500, 1.000 und 750 Euro dotiert, äußeres Zeichen ist eine Urkunde.

Siehe auch Pressemitteilungen zum