Ideenmanagement Starterworkshop-Reihe

23.11.2016Lengerich


Wegbereiter Führungsinstrument Ideenmanagement von der Idee zur innovativen Excellence

Mit dem professionellen Qualifizierungsprogramm Ihrer Arbeitgeber- und Unternehmerverbände zu OWL beginnt am 24. Oktober 2017 in Bielefeld die Einführungsworkshop-Module im Verbandshaus. Grundlagen sind die bewährten IdeenManager-StarterWorkshop-Reihen in vier Modulen.

Neu: Bereits in der Vergangenheit haben wir auch Teilnehmer aus anderen Bereichen, die mit Veränderungen und Innovationen zu tun haben, begrüßen dürfen. Somit wendet sich das Lehrgangsprogramm über die Zielgruppe der Ideenmanager hinaus inzwischen ausdrücklich auch an Mitarbeiter aus den Integrierten Managementsystemen (IMS) sowie Personalverantwortliche, die das Führungsinstrument Ideenmanagement in Ihren Veränderungsprozessen, Ihrer Gruppenarbeit und Personalentwicklung nutzen wollen, Mitarbeitervertretungen aus den Personal- und Betriebsratsgremien oder Unternehmen z.B. in der Berichtspflicht des Deutscher Nachhaltigkeits-Kodex (DNK) und/oder Corporate Social Responsibility (CSR).

Die Termine sind so gewählt, dass der Einstieg ins Thema kompakt an zwei hintereinander folgenden Tagen stattfindet. Zwischen Modul 3 und 4 liegen jeweils ca. vier Wochen, damit der „IdeenManager“ die Chance hat, das Gelernte umzusetzen bzw. seine eigenen Erfahrungen zu sammeln und einzubringen. Aus diesem Grund ist das letzte Modul auch mit den Begrifflichkeiten Festigungs-/Coaching-Workshop überschrieben.

Das IdeenManagement (IDM) hat eine zentrale Bedeutung für das Unternehmenswachstum und ist die „Quelle unternehmerischen Erfolges“! Der Mensch steht im Mittelpunkt unternehmerischen Handelns, seine „Ideen machen Zukunft“ ( www.Ideen-machen-Zukunft.net ).

Die Workshop-Reihe zur Einführung ins Ideenmanagement (IDM) ist für 6 – 12 TeilnehmerInnen aus den Bereichen der integrierten Managementsysteme, Veränderungsprogramme, Innovationsentwicklung sowie Führungund Unternehmens-/Personalentwicklung ebenso geeignet, wie für Mitarbeiter/-innen aus den Bereichen LEAN-Management, KVP oder KAIZEN, BVW sowie der Prozessoptimierung und Verbesserungsprogrammen.

Das Führungsinstrument IDM hat eine zentrale Bedeutung für das Unternehmenswachstum und ist eine "Quelle unternehmerischenErfolges!" Der Mensch steht im Mittelpunkt unternehmerischen Handelns, seine "Ideen machen Zukunft".

  Welchen Nutzen kann uns ein IdeenManagement bringen?

  Mit welchen IDM-Strategien fördern wir Effektivität und Effizienz?

  Warum werden Verbesserungen benötigt?

  Wie werden Verbesserungs- und Innovationsprozesse zum Selbstläufer?

Das Ziel der Workshop-Reihe zur Einführung ins Ideenmanagementist es, den TeilnehmerInnen systematisch die methodische Handlungskompetenzfür den Aufbau/Entwicklung des Ideenmanagements vom kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) bis zur Förderung innovativer Ideen zu vermitteln(kurz Ideen- und Innovationsmanagement).

DieEinführungsworkshops bestehen aus vier Bausteinen, die für folgende Termine geplant sind:

24. Oktober 2017- Einführung in das Ideenmanagement (IDM) – „dreidimensional und flexibel", in der die Stärke eines integrierten IDM-Systems aus seiner dreidimensionalen Wirkungals

·  Managementinstrument,

·  Veränderungsprogramm und

·  Führungsinstrument

betont wird.

25. Oktober 2017 – 1. Praxistag mit einem mehrfach ausgezeichneten Ideenmanager und IDM-System der im Neustart neben innerbetrieblich notwendiger Reformen auch Trends und Chancen aus dem überbetrieblichen IDM-Benchmarking und IDM-Netzwerkaktivitäten aufgreifen und in seinem Erfolgsmodell umsetzen konnte.

14. November 2017 – 2. Praxistag mit einem beispielgebenden, langjährig erfahrenen Ideenmanager in der Entwicklung des IDM-Systeme vom BVW, KVP, Gruppenarbeit bis zum IDM in den dreidimensionalen Bereichen inkl. Wissens- und Kompetenzentwicklung.

21. Dezember2017 – 3. Praxistag mit einem exponierten, nachhaltig erfolgreichenPionier im innerbetrieblichen Marketing für ein effektiv und effizient wirkungsvolles IDM. Dieser Praxisteil schließt mit einer kleinen Projektarbeit für ein eigenes Anwendungsbeispiel zum IDM-Marketing ab.

Ziel

Die  Einführung ins IDM sollden Teilnehmern systematisch die methodische Handlungskompetenz für den Aufbau/Entwicklung eines LEAN-Ideen-Managements vermitteln.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, die sich mit Themen „der Veränderungs-, Verbesserungs-  und/oder Innovationsprozesse“ beschäftigen.

Das Qualifizierungsprogramm im Führungsinstrument IDM ist für Starter (Beginner und Quereinsteiger)  im IDM ebenso geeignet wie für Personen, 
die eine dauerhafte und nachhaltige  Neu-Belebung im Innovations- und Ideenmanagement erreichen wollen

Die Gebühr beträgt pro Teilnehmer/-in 1.375 € (zzgl. MwSt.) Nichtmitglieder bzw.

 1.375 € (zzgl. MwSt.) für Mitgliedsunternehmen der Arbeitgeber- und Unternehmerverbände zu OWL und/oder der Interessengemeinschafts Zentrum Ideenmanagement.

(Mehrfachbucherrabatt:

2 TN 10 %
3 TN 15 %
4 TN 20 % der TN-Gebühren; Zusatzgebühren ohne Rabatt-Staffel) 


Die StarterWorkshop - Reihe kann mit dem „Bildungsscheck" gefördert werden (siehe auch z.B. http://www.mynewsdesk.com/de/ideennetz/news/bildungsscheck-weiterbildung-ist-die-zukunft-124132). Gerne erteilen wir Ihnen hierzu Detailauskünfte, oder helfen beim Förderantrag.


Nach der Teilnahmebestätigung des Veranstalters gelten auch für Xing-Anmeldungen die dann verbindlichen AGB mit den entsprechenden Stornoregelungen (s.a. bit.ly/1y7cwyB). Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramme s.a. http://www.verbandsingenieure-owl.de/ideenmanager-starterworkshop/

Interview zum Ideenmanagement in der Praxis mit einem Praxisreferenten und dem der StarterWorkshop-Reihen Heribert Töns (Teil 001_BASF). Dieses 1. Interview in unserer Video-Reihe aus dem SpeZIalforum Öffentlichkeitsarbeit und Kompetenzentwicklung ist mit folgendem Link zu finden:

https://youtu.be/E-ZOXt_dV40

und im Original